IBM mit einer Cloud-Plattform für den Kundenservice

CloudIAASNetzwerk-ManagementNetzwerke

IBM offeriert neue cloudbasierte Services, um den IT-Abteilungen in den Unternehmen dabei zu helfen, auch eine Schwemme von Kundenanfragen zu bewältigen.

Eine automatische Priorisierung, Sortierung und Weiterleitung aller (Online-) Anfragen könne die »Tivoli Live Service Manager Plattform« erledigen. Wer will, könne die Automatisierung der Service-Abteilung auch gleich auf die ganze Infrastruktur des Hauses ausweiten. Die IT-Abteilung könne sich dann darauf konzentrieren, die Reports über besondere Vorkommnisse zu analysieren, Lebenszyklen von Hard- und Software zu überwachen und alle Anfragen hinsichtlich Konfigurationsänderungen zu begutachten.

Tivoli Live sei natürlich kompatibel zu den existierenden IBM-Enterprise-Plattformen und könne leicht in Stellung gebracht und mit den existierenden IT-Abläufen in Einklang gebracht werden, verspricht der Konzern. »Wir geben den Firmenkunden die Wahl, ob sie das System mieten, kaufen oder leasen wollen«, kündigt Tivoli-Generalmanager Al Zollar an.