Für die mobile Sicherheit: Zenprise MobileManager 6.0

MobileSicherheitSicherheitsmanagement

Die neue Version möchte insbesondere Unternehmensgeräte vor jeglichen Gefahren schützen, ob diese nun auf Geräte-, Netzwerk- oder Aplikations-Ebene erfolgen.

Der MobileManager 6.0 mit Dreifach-Prophylaxe soll noch vor Ende Dezember ausgeliefert werden. Die Software arbeite mit allen aktuellen und typischen Firmengeräten zusammen (u.a. iPhone, BlackBerry, Windows Mobile, Palm WebOS) und sorge dafür, dass die jeweiligen Nutzer nur jene Apps und Netzwerk-Ressourcen nutzen können, für die sie eine Freigabe haben.

»Die Welt hat sich geändert. Heute sind sensible Unternehmensdaten nicht mehr nur im Gebäude oder auf dem Firmengelände anzutreffen, sondern durch die Mobilität zum Teil in der ganzen Welt unterwegs. Daher müssen sie viel besser geschützt werden«, wirbt Vizepräsident Ahmed Datoo für die Zenprise-Plattform.

Dabei gehe man auch davon aus, dass Mitarbeiter etliche Mobilgeräte benutzen, die nicht von der IT-Abteilung ausgegeben und gewartet werden. Zudem wird die Verbindung zur Firmenzentrale vielfach über öffentliche Netze hergestellt. Deshalb benötige man eine Sicherheitslösung wie den MobileManager, der mit seiner Dynamic Defense die Information schütze und automatisch auf unvorhergesehene Ereignisse reagiere.

Im Notfall könne die Software sogar die Verbindung unterbrechen, falls eine Sicherheitslücke im Netz entdeckt werde. Oder die Firmendaten werden vom Smartphone gelöscht, sobald sich jemand an der SIM-Karte zu schaffen macht. Zudem ermögliche Version 6.0 eine besonders sichere VPN-Verbindung.