Kaspersky-Spam-Report: Festnahmen verringern Werbemüll für einen Monat

Im dritten Quartal 2010 gab es mehr Spammer-Festnahmen und damit weniger unerwünschte Mails. Erfahrungsgemäß halte die leichte Abnahme der Versendungen gerade mal einen Monat.

von Manfred Kohlen 0

Kaspersky Lab veröffentlichte seinen  Spam-Report für das dritte Quartal 2010 und konnte für diesen Zeitraum einen leichten Rückgang der unangenehmen Schrottmails verzeichnen. Das hänge vermutlich mit den Festnahmen von über 100 Personen zusammen, die im Verdacht stehen, mit Hilfe des ZeuS-Botnetzes Geld von Online-Konten gestohlen zu haben oder andere Spams versendet zu haben.

Für das nächste Quartal könne man aber wieder mit erhöhtem Müllmail-Aufkommen rechnen: Derartige Pausen würden gerade Mal einen Monat lang helfen – dann würden die Spammer und Cyberkriminellen schon wieder neue Wege für ihr lästiges Tun finden.

Großbritannien erscheine zum ersten Mal in der Liste der schlimmsten zehn Länder der  Spam-Aussendungen und ist damit quasi aus dem Nichts gleich auf Platz vier katapultiert worden.

Der komplette Spam-Report für das dritte Quartal 2010 meldet zudem die Verteilung von Attachments, grafischem Spam, ungewöhnlichen Methoden, Einfallsschneisen und mehr.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

avast! Antivirus

Mehr als 200 Millionen Nutzer vertrauen avast! beim Schutz Ihrer Geräte - mehr als jedem anderen Antiviren-Programm. Und jetzt ist avast! noch besser. Jetzt herunterladen!

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Kaspersky-Spam-Report: Festnahmen verringern Werbemüll für einen Monat

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>