Server4You: Mehr Leistung für virtuelle Server aus der Cloud

CloudServer

Die virtuellen Server bei Server4You lassen sich neuerdings flexibel aufrüsten. Ganz nach Bedarf kann der Nutzer die Prozessorleistung heraufsetzen und zusätzlichen Arbeitsspeicher verwenden. Bereitgestellt werden diese Ressourcen über eine Cloud.

Nach wie vor bietet Server4You vier vServer-Pakete an, die zu monatlichen Preisen zwischen 8,85 und 38,85 Euro bestimmte Hardware-Ressourcen bereitstellen. Neu ist jedoch ein vServer-Cloud genanntes Feature, über das sich die Server temporär aufrüsten lassen, etwa wenn mit erhöhtem Traffic zu rechnen ist oder eine sehr ressourcenhungrige Anwendung ausprobiert wird. Statt zuzuschauen, wie die Performance in die Knie geht oder auf ein größeres Paket umsteigen zu müssen, kann der Nutzer einfach per Schieberegler die CPU-Leistung in 1-GHz-Schritten und den verfügbaren RAM in 256-MByte-Schritten erhöhen. Die Abrechnung erfolg tagesweise. Wird die zusätzliche Leistung nicht mehr benötigt, kann man die Werte wieder herabsetzen.

Ähnliche Angebote haben auch andere Provider seit einiger Zeit am Start, etwa 1&1 mit dem Dynamic Cloud Server und Domainfactory mit der Jiffybox. Beim Angebot von 1&1 kann der Anwender sogar die Ausgangskonfiguration frei wählen, wie bei Server4You fällt für diese aber stets eine Grundgebühr an. Anders bei der Jiffybox, die der Anwender sogar komplett deaktivieren kann, so dass keine Kosten anfallen.

Den Speicherplatz kann der Nutzer über die vServer-Cloud übrigens nicht aufstocken.