Accenture erwirbt deutsches System- und Softwarehaus

Allgemein

Das Management-Beratungshaus Accenture reichert sein Portfolio um Anwendungen aus dem Konsumgüterhandel an.

Der globale Berater Accenture kauft die Kaiserslauterner »Computer Anwendungs- und Systemberatung AG«, die sich auf Anwendungen für den Einsatz im Handel spezialisiert hat.

Damit will Accenture sein Standbein im Handel absichern, denn eine Menge größerer Händler in Deutschland, Großbritannien, USA und Australien arbeiten bereits mit Lösungen der CAS AG. Man habe bereits 200 Projekte in 30 Ländern betrieben, bewirbt das gekaufte Unternehmen seine Leistungen in der Konsumgüterindustrie.


(Bild: Namhafte Konsumgüterhersteller in der Kundenliste der CAS AG)

Ob die 234 IT-Berater und Spezialisten für Software-Entwicklung alle übernommen werden, gab Accenture nicht bekannt – bei den 204.000 Angestellten, die Accenture weltweit beschäftigt, scheint dies ohnehin nur ein Tropfen auf dem heißen Stein der Personalkosten zu sein.

Auch wenn diese CAS AG ebenfalls Anwendungen fürs Kundenmanagement bietet, sollte man sie nicht verwechseln mit der CAS Software aus Karlsruhe – denn diese wiederum ist ein Anbieter von CRM-Systemen im deutschsprachigen Raum und spricht vor allem den Mittelstand an.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen