SSD für USB 3.0 im Speicherstickformat

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör

Klein wie ein  USB-Stick, groß in der Speichermenge und mit 256-Bit-Verschlüselung: Das sind LaCies Verkaufsargumente für seine neuen USB3-SSDs.

Der französische Hersteller bringt nach eigenen Angaben mit dem »LaCie FastKey« das »kleinste USB-3.0-SSD-Speichermedium der Welt«. In den USB3-Port gesteckt, sieht es genauso aus wie ein Speicherstick und hat auch dessen Ausmaße – ist aber laut Hersteller eine vollwertige SSD.

Der Mini-Speicher »im robusten Metallgehäuse« ist in den Größen 30, 60 und 120 GByte zu haben und liefert Geschwindigkeiten von bis zu 260 MByte/s. Der »SSD-Stick« könne 1000 mp3- oder 5 DIVX-Dateien in weniger als 60 Sekunden übertragen; verlautbart LaCie. Laut Meldung der Produzenten bietet das Gerät auch eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung.

Die 30 GByte-Variante kostet rund 150 Euro, 60-GByte ist für rund 250 und 120 GByte rund 450 Euro zu haben. Die Werbe-Aussage »Das kleinste USB 3.0-SSD der Welt« kann man so stehenlassen: Viele SSDs für USB3.0 gibt es noch nicht.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen