PCIe 3.0: Schnellere Datenübertragung und standardisierte Vernetzung

KomponentenWorkspace

Der Standard »PCIe 3.0« ist nun offiziell freigegeben: Er soll offene Vernetzungsmöglichkeiten und erhöhte Transferraten für Grafik- und Speichersysteme erlauben.

Das Gremium PCI-SIG (PCI Special Interest Group) verabschiedete gestern die endgültigen Herstellervorgaben für die Ausbaustufe 3 der Schnittstelle PCI-Express, nachdem mehrere Jahre daran entwickelt wurde.

Schneller als sein Vorgänger PCIe 2.0 soll es werden: Mit einer Datenrate von 1.000 Megabyte pro Sekunde verdoppelt die neue Version die 500 MByte/s von PCIe 2.0. An sich sollte es noch schneller werden, doch in Anbetracht des Stromverbrauchs entschied sich das Gremium, es bei einer Verzweifachung bewenden zu lassen.

Auch die Erkennung der Geräte durch den PC soll mit Version 3 deutlich schneller werden. Der neue Standard soll zudem abwärtskomptibel sein, ältere PCIe-Geräte lassen sich also noch anschließen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen