Firmenkunden bescheren Dell Rekordquartal

Die starke Nachfrage im Business-Bereich hat bei Dell für einen kräftigen Umsatz- und Gewinnanstieg im dritten Quartal gesorgt. Das zeige, dass man den Kunden zuhöre und ihnen gebe, was sie wollen, erklärte CEO Michael Dell bei der Vorstellung der Zahlen.

von Daniel Dubsky 0

Im dritten Quartal 2010 kletterte Dells Umsatz um 19 Prozent auf 15,394 Milliarden Dollar, der Nettogewinn legte gar um 144 Prozent auf 822 Millionen Dollar zu. Der Gewinn pro Aktie erreichte ein Rekordhoch von 42 Cent.

Während das Consumer-Geschäft, das man im Laufe des Quartals um die drei Marken Inspiron, XPS und Alienware neu strukturierte, mit 4 Prozent nur verhalten wachsen konnte, legte man im Business-Bereich kräftig zu. Die Umsätze mit großen Firmen wuchsen um 27, die mit kleinen Firmen um 24 Prozent. Das Geschäft mit öffentlichen Einrichtungen legte um 20 Prozent zu.

Vor allem das so wichtige Service-Geschäft entwickelte sich sehr gut. Der Bereich für Unternehmenslösungen und Services, zu dem auch der IT-Dienstleister Perot Systems gehört, konnte 31 Prozent mehr Umsatz verzeichnen. Das Speichergeschäft rund um EuqalLogic legte gar um 66 Prozent zu.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Firmenkunden bescheren Dell Rekordquartal

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>