Javascript-Speed: IE 9 zieht an Konkurrenz vorbei

BrowserSoftwareWorkspace
Internet Explorer Logo

Microsoft hat die mittlerweile siebente Platform Preview seines Internet Explorer 9 veröffentlicht. In dieser hat man sich ganz besonders auf die Optimierung der neuen Javascript-Engine Chakra konzentriert.

Wie einem Weblog-Beitrag von Daniel Melanchthon, Microsofts Senior Technology Evangelist, zu entnehmen ist, ist der IE 9 an seinen Browser-Konkurrenten vorbeigezogen und hat sich im Sunspider-Benchmark an die Spitze gesetzt. Er durchläuft ihn einen Wimpernschlag schneller als die aktuellen Vorabversionen von Chrome, Opera und Firefox – die Unterschiede liegen im Bereich von Microsekunden.

Nicht nur wegen der geringen Unterschiede zwischen den einzelnen Browsern hält Melanchthon allerdings die Benchmark-Ergebnisse für wenig aussagekräftig. Sie seien synthetisch und würden keinerlei generelle Aussagen über die Geschwindigkeit eines Browsers bei echten Webseiten erlauben. Er sieht die Gefahr, dass Benchmarks zu »einer ungesunden Form des Wettbewerbs führen, bei dem es nur noch darum geht, ein Produkt auf bessere Benchmark-Ergebnisse hin zu optimieren«.