Green IT Expo in London

Green-ITInnovation

Dem Thema Green IT ist jetzt eine eigene Messe gewidmet, die Green IT Expo 2010 in London. Die Veranstaltung findet heute, am 9. November, statt.

Hauptbestandteil der eintägigen Green IT Expo sind knapp 30 Seminare, die zeigen sollen, wie IT-Technik Umweltschutzmaßnahmen in allen Bereichen unterstützen kann. Die Seminare werden geleitet von Experten aus Unternehmen wie beispielsweise VMWare, Fujitsu, Siemens IT Solutions & Services, IBM, Landesk Software oder NEC Display Solutions.

Fallstudie von Microsoft
Daneben gibt es eine Reihe von Vorträgen, beispielsweise von Industrie-Analysten wie Forrester, Ovum oder Frost & Sullivan. Microsoft steuert eine aktuelle Fallstudie bei.

Die Veranstalter der Messe sprechen von einem dreiteiligen Ansatz bei der Bewertung des Themas Umweltschutz und Computertechnik. Erstens müssen die IT-Systeme selbst »grüner« werden. Zweitens soll IT helfen, Umweltschutzmaßnahmen zu realisieren. Und drittens dient IT auch zum Messen und Kontrollieren der Umwelteinflüsse eines Unternehmens oder einer Organisation.

Die Homepage der Green IT Expo in London

 

Die Organisatoren hoffen auf regen Zuspruch zur Messe, schließlich hat eine Forrester-Studie ergeben, dass in der ersten Hälfte dieses Jahres Green IT-Projekte große Fortschritte gemacht haben. Die Messe bekommt auch hohen Besuch aus der Politik. Lord Henley, »Under-Secretary of State« des britischen Parlaments wird ein Schlusswort sprechen, darauf folgt noch eine Podiumsdiskussion.