Microsoft BizTalk wandert in die Cloud

CloudIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeServerSoftware

Die Integrationsplattform BizTalk Server für verschiedenste .Net-Entwicklungen soll künftig als Windows-Azure-Cloud-Dienst bereitstehen.

Microsoft schreibt ein einem Blogbeitrag, dass der BizTalk Server künftig zum skalierbaren Service in der Cloud werden soll. Das alles sei ein riesiger Schritt vorwärts für das Microsoft-Produkt, aber die Kunden bekämen mit weit weniger Aufwand die Hilfen, die sie für eine Systemintegration benötigten – und dies alles, ohne in eigene Infrastruktur oder viele Tools zu investieren.

Schon Anfang 2011 soll die Azure-Variante fertig sein. Eine weitere Lösung für den Betrieb auf eigenen Servern sei aber trotzdem in Planung, heißt es: Manche Kunden würden die wichtigen Infrastrukturdienste eben ganz gerne noch vollkommen eigenständig steuern – statt auf die weniger kostenintensiveren Online-Varianten zuzugreifen. Doch immerhin: Microsoft bietet Unternehmenskunden die freie Wahl.

BizTalk Server 2010 erschienen im September, unterstützt Visual Studio 2010, SQL Server 2008 R2, Windows Server AppFabric und Windows Server 2008 R2 – die neue Azure-Version bietet dies alles per Cloud, die neue »Offline-Version« soll erst 2012 kommen.

Microsoft will die Offline- und Online-Varianten so eng miteinander verzahnen, dass beim Umstieg keinerlei Probleme entstehen. Und MS selbst will mit Services dazu die Entwickler gewinnen – und vielleicht noch mehr Geld verdienen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen