Hansdampf in allen Gassen: Gigabytes neues »Booktop T1125« ist da

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Das System, das alles in einem bieten soll, ist nun fertig: Vom Notebook zum Tablet und zum Desktop kommt der Nutzer mit jeweils wenigen Handgriffen – je nach Bedarf.

Ende September brodelte es schon in der Gerüchteküche, dass Gigabyte einen Boliden aus Tablet, Notebook und Desktop brächte. Das »Booktop T1125« scheint nun fertig zu sein, die offizielle Pressemitteilung dazu ist nun da.

Das 11,6-Zoll-Touchpanel soll als Tablet abgenommen werden können, mit einfachem Anstecken an die Tastatur wird es ein Notebook, und mit einer Dockingstation wird das Gerät zum PC. Als Prozessor ist ein Intel Core i5 oder wahlweise ein i3 ultra-low voltage (ULV) im Angebot, für die Grafik wird NVidias Optimus-Technik genutzt (also Rückgriff auf die stromsparende Intel-Chipsatz-Grafik, wenn keine Riesenleistung wie bei 3D-Animation benötigt wird). Mehrere USB3-Ports binden das Gerät auch an die schnellsten Neuheiten an, HDMI- und THX-Schnittstellen sollen die Multimedia-Fähigkeiten zeigen.

Das Gerät soll später im November für einen empfohlenen Verkaufspreis von 1299 Dollar erhältlich sein. Ob und wie das 3-in-1-Gerät in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Die Chancen, ein das Appe iPad von den Rängen der »trendigen« IT zu fegen, hat es jedenfalls.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen