Intels nächstes Netbook-Chipset kommt zur CES 2011

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Intel hat seinen Geschäftspartnern mitgeteilt, dass das Chipset »Huron River« die USB3-Technik und den 22-Nanometer-Prozessor »Ivy Bridge« unterstützen wird – und offiziell zur Consumer Electronics Show das Licht der Welt erblickt.

Intel erklärte seinen Partnern, die Plattform »Chief River« mit dem Chipset »Huron River« werde von Beginn an USB 3.0 unterstützen und im zweiten Halbjahr 2011 massengefertigt – und schon auf der CES 2011 im Januar offiziell vorgestellt.

Zuvor werde aber noch die Plattform »Oak Trail« in Massenproduktion gehen – als Chipset für besonders kleine, schmale und billige Netbooks und Tablets soll sie noch ab Dezember 2011 hergestellt werden. Die ersten Produkte auf Basis des Chief River-Sets werden dagegen erst für Januar 2012 erwartet.

Intel will mit dem Feuerwerk neuer Prozessoren und Chipsets (es gibt noch mehr als die paar genannten) gegen die Konkurrenz durch ARM ankämpfen, die sich ihren ‘Weg in viele Tablets und Netbooks des Jahres 2010 bahnte. Die neuen Intel-Plattformen, begonnen bei Oak Trail, sollen die Produktion preiswerter, den Stromverbrauch der Geräte noch geringer und Intels Profite viel besser machen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen