Restrukturierung: Panasonic erfindet sich neu

Allgemein

Die Marke Sanyo stirbt – und aus dem Konglomerat von 16 Inhouse-Firmen (wie etwa Technics) werden neun thematisch sortierte Unternehmensbereiche.

Die frühere Matsushita Electronics übernahm schon 2008 die kleinere Sanyo Electronics. Komplett integriert worden war sie seither nie, und so ging es vielen Geschäftsbereichen des Elektronikriesen und seiner vielen Töchter.

Um im Wettstreit mit Hitachi um die Position als größtes Elektronik-Unternehmen Japans effektiver zu ein, wird das Unternehmen komplett restrukturiert, erklärt das Magazin Yomiuri Shimbun.

Ab April 2011 wird es keine neuen Produkte unter dem Namen Sanyo mehr geben. Auch die anderen Bereiche müssen Federn lassen: Die bisher 3 großen Unternehmensbereiche mit ihren 16-Inhouse-Firmen und deren noch mehr Töchtern werden bis Januar 2012 zurechtgestutzt auf nur noch neun Geschäftsbereiche.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen