Apple: Neue Macs ohne vorinstalliertes Flash

BetriebssystemWorkspace

Apples Abneigung gegen Flash ist bekannt. Nun sollen alle Macs ohne installierten Flash Player ausgeliefert werden, den Anfang machen die neuen MacBook Air.

Bislang bracht Mac OS X den Flash Player mit, doch nicht immer die aktuellste Version, wofür sich Apple schon Kritik gefallen lassen musste. Die Entscheidung, Macs nicht mehr mit Flash Player auszuliefern, ist also durchaus zu unterscheiden von der Weigerung, Flash auf iPhone und iPad haben zu wollen, wo man es für zu ressourcenhungrig hält. Auf dem Mac will Apple offenbar nur nicht mehr für Sicherheitslücken in der Software eines anderen Unternehmens verantwortlich gemacht werden.

»Wir sind glücklich, Flash auf dem Mac weiter zu unterstützen«, sagte denn auch Apple-Sprecher Bill Evans. »Der beste Weg für unsere Nutzer, immer die aktuellste und sicherste Version haben, ist, sie direkt bei Adobe herunterzuladen.«