Android-Entwickler feiern Fertigstellung von Version 3.0

MobileMobile OS

Noch ist es nicht offiziell, doch gefeiert wird es trotzdem schon im Google-Campus: »Gingerbread« ist so gut wie fertig.

Immer, wenn eine neue Android-Software-Version fertig ist, stellt Google eine große Version des entsprechenden Codenamens auf. Bei Android 2.2 oder »Froyo« stellte die Crew tatsächlich eine Riesenversion der »Frozen Yogurth« Packung in den Google Garten.

Nun präsentiert ein YouTube-Video der Android-Entwickler, wie ein Riesenlebkuchen (»Gingerbread«)  transportiert, ausgepackt und aufgestellt wird. Gingerbread ist der Codename von Android 3.0.

Über den YouTube-Account »androiddevelopers«  stellten die Entwickler den Streifen online. Da dieses Nutzrkonto für eine Reihe offizieller Android-Promotionen verwendet wurde, ist davon auszugehen, dass das Werk nicht gefälscht ist.

Android 3.0 soll mehr Funktionen mitbringen, die es geeigneter für Tablets machen als die bisherigen Smartphone-optimierten Versionen des Betriebssystems. Zu den bisher bekannten Erweiterungen zählt auch die Einbindung der WebM-Video– und Bild-Standards von Google. Ein neues Benutzer-Interface und ein Video-Chat sind ebenfalls im Gespräch – aber noch nicht offiziell bestätigt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen