Deutschland hinkt beim öffentlichen WLAN hinterher

MobileNetzwerkeWLAN

Auf 100 000 Einwohner kommen in Deutschland mittlerweile 18 WLAN-Hotspots. Im internationalen Vergleich reicht das aber nur für einen Mittelfeldplatz hinter Ländern wie Portugal und Belgien.

Schweden liegt in dieser Statistik mit 85 Hotspots pro 100 000 Einwohner vorn, gefolgt von der Schweiz (74) und Irland (58). Deutschland landet auf Rang 15 – hierzulande gibt es 15 000 Hotspots. Es werden zwar mehr, dennoch besteht einiger Aufholbedarf, nach Meinung des Bitkom vor allem wegen der unsicheren rechtlichen Situation in Deutschland. So müssten die Betreiber der Hotspots damit rechnen, für illegale Downloads der Hotspot-Nutzer haftbar gemacht zu werden, was vor allem kleinere Anbieter verunsichert. Für private WLANs schränkte der BGH im Mai die Haftung des Betreibers für Urheberrechtsverletzungen durch Dritte ein, für das Business-Umfeld fehlt ein solches Urteil noch.