Mobiltelefon-Schutzhüllen können iPhone4-Glas zerbrechen

MobileSmartphone

Noch ein iPhone-Problem für Apple? »Bumpers«, die das Empfangsproblem des iPhone4 beseitigen sollten, können das Glas auf der Rückseite des Apple-Gerätes zerstören.

Apple-Kunden sind bekannt dafür, besonders auf das schicke Design ihrer Geräte zu achten. Das neueste Problem dürfte einigen von ihnen Tränen in die Augen drücken: Sind die Schutzhüllen von anderen Herstellern als Apple, könnten sie das Glas auf der Rückseite des iPhone zerkratzen oder sogar zerbrechen.

Dabei hatte Apple selbst zu einer Zeit, als die Empfangsprobleme des iPhone 4 bekannt wurden (»Antennagate«) empfohlen, Schutzhüllen zu verwenden, die dann den Empfang verbesserten. Als Apple noch keine Gratis-Bumper herausgab, gab man die Anweisung an den Apple-Support, den Kunden Hüllen Dritter zu empfehlen oder die eigene noch zu kaufen.

Nun schlägt Apples Empfehlung wie ein Bumerang zurück, berichtet Blogger Ryan Block: Apple habe sogar sein Entwicklerteam an das Problem gesetzt und eine eigene Hotline sowie ein Testcenter dafür eingerichtet – man nimmt diesmal das Problem also sehr ernst.

Ironischerweise ist Apples Bumper so konstruiert, dass er das Glas überhaupt nicht berührt. Wusste also im Vorfeld schon jemand bei Apple, dass es zu Problemen kommen könnte? Und weiß man vielleicht noch von mehr Problemen? Gizmodo fasste es in entsprechende Worte und nennt es eine »Defekt-Epidemie«.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen