Microsoft lizenziert einige Palm-Smartphone-Patente

MobilePolitikRechtSmartphoneSoftware

Im gegenwärtigen Run auf den Smartphone-Markt deckt sich Microsoft mit Patenten und Kooperationen ein.

Derzeit ist der größte Software-Hersteller in einem Rausch von Koop-Vereinbarungen und Lizenzdeals aktiv, sich die Zukunft im schnellstwachsenden Marksegment zu sichern. Die neueste Aktivität ist die Absicherung der Nutzung eins breiten Patent-Portfolios, das Palm seinerzeit an die Patentverwalter von Access Co Ltd zu Auswertung gab. Access wiederum ist eine Tochter on Acacia Research, die Erfindungen und Patente von Palm, Palmsource, Bell Research und Geoworks zu Geld machen soll.

Microsoft hat bereits einige Lizenzdeals mit anderen Technologiefimen, um juristisch auf der sicheren Seite zu bleiben. Welche der Palm-Patente nun abgesichert wurden, gab MS nicht bekannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Software-Riese frühzeitig möglichen Rechtsstreits mit dem jetzigen Palm-Eigentümer HP ausweichen will, insbesondere weil Windows Phone 7 kommende Woche veröffentlicht werden soll.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen