Astaro Wireless Security schützt WLAN-Clients

MobileNetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagementWLAN

Mit konfigurationslosen Access Points erweitern Unternehmen ihre Netzwerkinfrastruktur. Die Geräte integrieren sich automatisch in das Astaro Security Gateway, und das Funknetz ist über die UTM-Lösung abgesichert.

Die Astaro-UTM-Lösungen können zwar das Netzwerk vor allen erdenklichen Gefahren schützen, bei Funknetzen ist das aber bisher nicht möglich gewesen. Mit Astaro Wireless Security lassen sich jetzt auch drahtlose Netzwerke  einrichten und absichern. Das neue Angebot besteht aus einer Subscription, die das Astaro Security Gateway in einen Wireless Controller verwandelt, und speziellen Access Points.

Nutzer, die über ein WLAN angebunden sind, sind mit Astaro Wireless Security über die Unified-Thread-Management-Lösung (UTM) genauso geschützt wie kabelgebundene User. Die Access Points von Astaro können überall aufgestellt werden und müssen nicht eingerichtet werden. Die Astaro-Wireless-Security-Lizenz sorgt dafür, dass sie sich automatisch ins Netzwerk einklinken und der UTM-Schutz der Astaro-Sicherheitslösung auf die Clients im Funknetz ausgedehnt wird.

Die Wireless LANs werden automatisch mit WPA/WPA2-Verschlüsselung und IEEE-802.1X-RADIUS-Authentifizierung abgesichert. Auch Gastzugänge können schnell angelegt werden. Die Verwaltung erledigt der Administrator zentral im Astaro Security Gateway.