Intel stellt acht neue Laptop-Prozessoren vor

KomponentenWorkspace

Die neuen Intel-CPUs für Notebooks erweitern die jeweiligen Reihen mit mehr Leistung nach oben. Vorgestellt werden neue Core-i7- und Core-i5-CPUs, Ultra-Low-Voltage-Prozessoren und preiswerte Celeron-CPUs.

Der Core i7-640M verfügt über zwei CPU-Kerne, integrierte Grafik, 4 MByte Level-3-Cache und taktet mit 2,8 GHz. Der neue Prozessor kostet 346 Dollar. In der Core-i5-Reihe gibt es zwei Neuheiten, den Core i5-560M und Core i5-580M. Beides sind Zweikernprozessoren mit 3 MByte Level-3-Cache und 2,66 GHz Taktung. Der Unterschied ist die Turbo-Boost-Fähigkeit, die nur der 580M unterstützt und ein automatisches Hochschrauben der Taktrate bis 3,33 GHz ermöglicht. Der 580M kostet deshalb 266 Dollar, der 560M nur 225 Dollar.

Bei den Ultra-Low-Voltage-CPUs (ULV) kommen drei Neulinge hinzu: Der Core i7-660LM und Core i7-680UM sind Dual-Core-Prozessoren mit integrierter Grafik, die mit 2,26 GHz beziehungsweise 1,46 GHz getaktet sind. Der 660LM benötigt 25 Watt, der 680UM nur 18 Watt. Die CPUs kosten 346 und 317 Dollar. Der stromsparende Core-i5-560UM mit 1,33 GHz kommt ebenfalls auf 18 Watt und kostet 250 Euro.

Schließlich hat Intel noch seine preiswerten Celeron-Prozessoren für Notebooks um zwei neue Zweikern-Modelle ergänzt. Der Celeron P4600 ist ein 2,0-GHz-Prozessor mit 2 MByte Level-3-Cache für 86 Euro, der Celeron T3500 bringt es für 80 Euro auf 2,1 GHz und nur 1 MByte Level-3-Cache.