Stimmung in der IT-Branche auf 10-Jahres-Hoch

Allgemein

Der aktuellen Konjunkturumfrage des Bitkom zufolge ist die Stimmung in der IT-Branche so gut wie seit Jahren nicht mehr. Die Unternehmen freuen sich über eine wachsende Zahl von Aufträgen und steigende Umsätze.

Immerhin 78 Prozent der befragten Unternehmen erwarten im dritten Quartal ein Umsatzplus, wodurch der Bitkom-Index von 48 auf 67 Punkte kletterte und den höchsten Wert seit seiner Einführung im Jahr 2001 erreicht. »Im IT- und Telekommunikationsbereich zieht die Nachfrage kräftig an«, bilanziert Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Die positive Geschäftsentwicklung ziehe sich durch alle Marktsegmente.

74 Prozent der Unternehmen verzeichnen derzeit mehr Aufträge als im Vorjahr, 79 Prozent erwarten im Jahr 2010 ein Umsatzwachstum. Daher wird vielfach nach neuem Personal gesucht: 55 Prozent stocken die Belegschaft auf. Die meisten Jobs entstehen dem Bitkom zufolge derzeit bei Software-Häusern und IT-Dienstleistern, bei denen 62 Prozent der Firmen neue Stellen schaffen wollen. In diesen Bereichen der IT-Branche zieht die Nachfrage auch am stärksten an. 83 Prozent der Unternehmen verzeichnen im dritten Quartal ein Umsatzplus.

Überraschend stark präsentieren sich auch die Hardware-Hersteller, die zu 70 Prozent steigende Umsätze vermelden – und das trotz starken Preiswettbewerb. Im Bereich Kommunikationstechnik dürfen sich 79 Prozent der Unternehmen über ein Umsatzwachstum freuen.