Oracle und HP versöhnen sich

JobsKarriere

Der Streit um den Wechsel von Mark Hurd zu Oracle ist beigelegt, die beiden Firmen haben ihre langjährige Partnerschaft bestätigt. Hurd darf für Oracle arbeiten, muss aber HPs Firmengeheimnisse wahren.

Weitere Details zu der Einigung teilten die beiden Firmen nicht mit. Oracle-Chef Larry Ellison, der nach der HP-Klage die weitere Zusammenarbeit mit HP infrage gestellt hatte, erklärte lediglich, man werde die Partnerschaft, die bereits 25 Jahre dauere, ausbauen. Ähnlich äußerte sich auch HPs Interimschefin Cathie Lesjak, die sagte, man habe sich zueinander bekannt und freue sich auf die weitere Zusammenarbeit.

HP hatte sich Anfang August von CEO Mark Hurd getrennt, da im Zuge von Ermittlungen wegen einer Affäre falsche Spesenabrechnungen auftauchten. Hurd kam schnell beim Konkurrenten Oracle unter, was seinen früheren Arbeitgeber auf die Barrikaden trieb.