Nokia N8 hat Verspätung

MobileSmartphone
Nokia N8

Eigentlich sollte das Nokia N8 noch im September auf den Markt kommen, doch nun verspätet sich das Smartphone, auf das der finnische Handy-Hersteller so große Hoffnungen setzt.

Wie ein Nokia-Sprecher erklärte, sollen die ersten Geräte zwar noch in diesem Monat die Fabriken verlassen, doch die Auslieferung an die Käufer würde sich um einige Wochen verzögern, da noch einige kleine Verbesserungen vorgenommen werden müssten. Für Nokia ist das insofern bitter, als dass das N8 das erste Smartphone mit dem neuen Symbian^3 ist und gegen iPhone und die vielen Android-Geräte antreten soll, die zuletzt dabei waren, den Nokia-Modellen den Rang abzulaufen. Zwar ist Nokia noch immer der größte Smartphone-Hersteller der Welt, was man zuletzt auf der Nokia World nicht oft genug betonen konnte, doch der Marktanteil des Riesen erodiert.

Mit verantwortlich für die Talfahrt macht man den langjährigen Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo, der nun von Stephen Elop abgelöst wird, der von Microsoft kommt. Sein Start fällt nun mit den schlechten Nachrichten zum N8 zusammen, Analysten sehen gar das Ergebnis des dritten Quartals gefährdet. Die Verzögerung sei ein weiterer Schlag für Nokias angekratztes Image, heißt es Reuters zufolge bei den Analysten der FIM Bank. Normalerweise sollte ein einzelnes Gerät keine so großen Auswirkungen auf eine Firma haben, doch mit dem N8 stehe für Nokia viel auf dem Spiel.

((Update))
In einem Blog-Post rudert Nokia zumindest ein Stück weit zurück und schreibt, man erwarte das die Auslieferung des N8 Ende September starte. Abhängig vom Markt und Mobilfunkanbieter könne es natürlich etwas dauern, bis die Geräte eintreffen. Wer das N8 vorbestellt habe, könne im Oktober mit der Lieferung rechnen.