Billige Upgrades sollen Mac-User von Parallels zu VMware Fusion locken

CloudVirtualisierungWorkspaceZubehör

Für nur 9,99 US-Dollar sollen Nutzer von Parallels Desktop ein »Upgrade« auf VMware Fusion bekommen.

»Auch bestehende Kunden von Fusion 1 und 2 sparen«, fügt VMware noch schnell an, um es nicht ganz nach einer reinen Abwerbe-Aktion aussehen zu lassen. Das Angebot: Kunden der Virtualisierungslösung Parallels Desktop für Mac OS X sollen einen »einfachen und kostengünstigen Umstieg« auf VMware Fusion 3.1 Das Produkt wird vom Hersteller als »Die beste Methode zur Ausführung von Windows auf Ihrem Mac« bezeichnet.

Die meisten der bei Parallels Desktop 6 neuen Features »seien ohnehin schon seit letztem Jahr in Fusion enthalten«, erklärt der Hersteller in seiner Meldung. Er bewirbt das neue Fusion mit folgenden Features:
»•    Schneller Start, ruckelfreies Bildschirm-Scrolling und große Disk-Kapazität, leistungsstarke 3D-Grafik
•    Einfache Umstellung zum Mac ohne extra Kabel, inkl. aller nötigen Software Tools
•    USB EasyConnect für problemloses Andocken eines USB-Anschlusses an eine virtuelle Maschine oder an den Mac
•    Unterstützung von Dock Exposé des Mac Betriebssystems X Snow Leopard für das Verwenden von Windows- und Mac-Applikationen, inkl. Windows 7, Windows 7 3D, Aero Flip 3D und Aero Peek
•    Unterstützung für große virtuelle Maschinen: Support für 8-Wege SMP (Symmetrisches Multiprozessing) bei großer Diskkapazität von 2 TB.«

Das preiswerte VMware Upgradeprogramm läuft bis Ende 2010. Fusion 3.1 kostet regulär rund 80 US-Dollar.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen