Teamviewer unterstützt Terminalserver

Netzwerke

Die neueste Version der Fernwartungssoftware bietet volle Unterstützung für Terminalserver und kann damit auch in terminalbasierten IT-Umgebungen eingesetzt werden.

Jeder beim Terminalserver angemeldete Benutzer bekommt von Teamviewer 5.1 eine eigene, eindeutige ID zugewiesen, so dass er ferngewartet werden können. Es lassen sich gleichzeitge Verbindungen zu mehreren Nutzern aufbauen und – die entsprechenden Rechte vorausgesetzt – auch zu Servern und Rechnern außerhalb des Terminalserver-Umgebung.

Darüber hinaus hat der Hersteller in Teamviewer 5.1 die Bedienfreundlichkeit erhöht. So lassen sich nun Dateien per Drag-and-Drop zwischen dem eigenen Rechner und dem entfernten System austauschen und es gibt neue Buttons für die Tastenkombination [Strg + Alt + Entf] sowie den Wechsel der Anzeige zwischen mehreren am Zielsystem angeschlossenen Monitoren.