Outsourcing-Markt legt wieder zu

CloudIT-ProjekteOutsourcing

Nachdem die Wirtschaftskrise überstanden scheint, lagern Unternehmen wieder verstärkt IT und Geschäftsprozesse aus. Wachstumstreiber der Branche sind Application Management und Cloud Computing.

Wie der Bitkom unter Berufung auf die Marktforscher PAC und EITO vermeldet, wird die deutsche Outsourcing-Branche in diesem Jahr einen Umsatz von voraussichtlich 14,6 Milliarden Euro erwirtschaften. Das ist nach dem Krisenjahr 2009 ein Plus von fünf Prozent. Laut Martin Jetter vom Bitkom-Präsidium erwartet man in den kommenden Jahren Wachstumsraten im hohen einstelligen Bereich – angetrieben vor allem durch Application Management und Cloud Computing.

Größter Outsourcing-Kunde in Deutschland ist die Industrie mit einem Anteil von 40 Prozent. Ihr Anteil sinkt jedoch und lag vor fünf Jahren noch bei 50 Prozent. Auf den Plätzen folgen Banken-Sektor (17 Prozent) sowie Dienstleistungsbranche und öffentlicher Sektor mit jeweils rund elf Prozent. Das größte Wachstum erwartet man in den nächsten Jahren bei den Energieversorgern, die bis 2014 etwa ein Fünftel des gesamten Outsourcing-Volumens beisteuern sollen. Auch in Versicherungsbranche und öffentlichem Sektor rechnet man mit zweistelligen Wachstumsraten.

Die Outsourcing-Branche profitiert nach Meinung der Marktforscher davon, dass nicht mehr nur größe Unternehmen ihre IT und Geschäftsprozesse auslagern. Man geht davon aus, dass dies quer durch alle Wirtschaftsbereiche nun auch verstärkt Mittelständler tun werden.