Lenovo bringt preiswerte 2-Wege-Server

CloudNetzwerkeServer

Mit seinen drei neuen ThinkServer-Modellen will Lenovo einen preiswerten Einstieg in die Welt der 2-Wege-Server bieten. Die Geräte kosten um 1000 Euro.

Während der Tower-Server TD230 bereits zum Einstiegspreis von 935 Euro zu haben ist, gibt es die beiden Rack-Modelle RD230 und RD240 ab 1059 beziehungsweise 1165 Euro (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer). Sie alle werden von Xeon-CPUs der 5500er oder der 5600er Serie angetrieben und können mit maximal 64 GByte DDR3-RAM bestückt werden.

Da Tower-Server oft in einem normalen Büro untergebracht werden, ist der TD230 laut Lenovo besonders leise – leiser sogar als so mancher Desktop-Rechner, verspricht der Hersteller. Er kann mit SATA- und SAS-Festplatten bestückt werden, je nachdem ob eher auf hohe Performance oder hohe Speicherkapazität Wert gelegt wird, und stellt maximal 5 TByte Speicherplatz bereit. Der Server bietet vier PCIe-Steckplätze und einen PCI-Steckplatz, neben sechs USB-Ports sind auch serieller Anschluss und VGA-Ausgang an Bord.

Der RD240, das größere der beiden Rack-Server-Modelle, bietet maximal 8 TByte Speicherplatz, allerdings nur drei PCIe-Slots. Es hat sieben USB-Ports, einen seriellen Anschluss und einen VGA-Ausgang an Bord.

Die Server erlauben die hot-swapple Konfiguration der Festplatten und bieten von Haus aus Funktionen für das Remote-Management (Integrated Baseboard Management Controller), für die Rack-Modelle ist zudem eine KVM-Option verfügbar.