Magento Mobile erstellt Shopping-Apps

E-CommerceMarketingMobileMobile Apps

Magento hat mit Magento Mobile eine Erweiterung für sein Shopsystem vorgestellt, mit der sich Shopping-Apps erstellen lassen – zunächst nur fürs iPhone, bald aber auch für iPad und Android-Geräte.

Magento Mobile wurde in den vergangenen Monaten mit einigen ausgewählten Nutzern getestet und steht nur der Allgemeinheit zur Verfügung. Die Erweiterung fügt dem Magento-Backend den so genannten Magento-mobile admin hinzu, über den der Shop-Betreiber unkompliziert das Frontend für seinen Mobil-Shop erstellen kann. Er wählt die Farben aus, ergänzt Logos und Icons und ist damit im Prinzip auch schon fertig, denn Produktbilder und Produktbeschreibungen, Preise, Nutzerbewertungen und mehr übernimmt das Tool aus dem normalen Webshop. Eine Preview verrät dem Anwender, wie seine App aussieht, bevor er sie direkt aus Magento heraus an iTunes übermitteln kann.

Magento Mobile selbst ist kostenlos, so dass jeder zumindest ein wenig experimentieren kann. Für die Übertragung der App zu iTunes berechnet Magento dann allerdings 799 Dollar sowie eine monatliche Gebühr von 69 Dollar (alternativ: 699 Dollar Jahresgebühr). Anschließend durchläuft die App den normalen Aufnahmeprozess bei Apple, bevor sie im App Store erscheint. Gibt es Änderungen, muss die App erneut übertragen werden, was bei Magento mit 99 Dollar zu Buche schlägt.

Magento Mobile kann vom Online-Marktplatz Magento Connect heruntergeladen werden und arbeitet mit der Community Edition ab Version 1.3, der Enterprise Edition ab Version 1.6 und der Professional Edition ab Version 1.8 zusammen.