Dell bringt Security-Lösungen

Sicherheit

Hardware-Hersteller Dell stellt eine Reihe von Security-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen vor. Die Lösungen wurden gemeinsam mit Partnern wie Trend Micro entwickelt.

Sicherheits- und Management-Appliances, eine Endpunkt-Sicherheitssoftware sowie Sicherheits-Dienstleistungen – das ist das neue Portfolio von Security-Produkten, das Dell für kleine und mittelständische Unternehmen anbietet. Dabei fließt jeweils das Know-how eines Industriepartners mit ein.

So hat Dell beispielsweise im Bereich Netzwerk-Sicherheit eine OEM-Vereinbarung mit Juniper Networks geschlossen. Das entsprechende Angebot für Unternehmen heißt J-SRX Services Gateways mit UTM-Technologie (Unified Threat Management) und bietet mehrere Security-Features in einer einzigen Appliance. Dazu gehören Firewall, VPN, Intrusion Prevention, Antispam, Antivirus und Webfilter-Technologie.

Komplette Sicherheitsarchitektur
Das soll für den IT-Administrator das Hantieren mit unterschiedlichen Geräten oder Programmen überflüssig machen. Der Admin kann eine komplette Sicherheitsarchitektur in einem Rutsch implementieren.

Laut Dell eignen sich die Service-Gateways »ideal zur Absicherung der Zweigstellenstandorte von dezentral aufgestellten Unternehmen«.

Appliance für Life-Cycle-Management
Neu ist auch die Management-Appliance Dell KACE K1000. Diese soll sich um die Verwaltung der Endpunkt-Sicherheit kümmern. Die Appliance umfasst Life-Cycle-Management-Funktionalitäten einschließlich System-Inventur, Helpdesk und Application Deployment. Dabei sind auch Sicherheitsfunktionen eingebaut wie zum Beispiel Vulnerability Assessment und die Beseitigung von Sicherheitslücken durch Patch-Management.
Teil der Lösung ist auch Dells KACE Secure Browser.

Die Technik soll durch Applikationsvirtualisierung die Internet-basierten Sicherheitsrisiken reduzieren. Mit dem Feature URL-Filtering wird etwa der Zugriff auf dubiose Webseiten blockiert. Auch Viren oder Spyware soll der cloudbasierte Dienst abwehren. Gehostet wird die Technik vom Sicherheitsspezialisten Trend Micro, der jeweils auch die neuesten Bedrohungsdaten zur Verfügung stellt.

Auslagern von IT-Sicherheit
Eine weiteres Angebot macht Dell in Kooperation mit Secure Works. Hierbei geht es um Dienste, die Unternehmen helfen, wiederum ihre IT-Sicherheit an einen Security-Dienstleister auszulagern und beispielsweise auch Compliance-Richtlinien einzuhalten.

Dell bestätigt damit den Trend in der Security-Branche, Einzelprodukte verschiedener Security-Bereiche zu umfassenden Gesamtlösungen zu kombinieren und dabei das Thema Sicherheit gleichzeitig auch mit Aspekten wie Lifecycle-Management oder IT-Kosten zu verbinden.
(mt)

Weblink
Dell