Asus bringt neues Bambus-Notebook U53JC mit drahtloser Display-Verbindung

Green-ITInnovationKomponentenMobileNotebookWorkspace

Das neue Gerät aus der Bamboo-Reihe kann mit Intel »Wireless Display« ohne Kabel einen Beamer oder Großbildschirm ansteuern.

Ausgestattet mit einem Core i5-450M, einem 15,6-Zoll-Display, 4 GByte RAM, 320 GByte-Festplatte, einem Blu-ray-Laufwerk und einem USB3-Anschluss ist der Klappcomputer auf neuestem Stand.

Das neue Asus-Gerät passt sich durch NVidias Optimus  an die benötigte Grafikleistung an und wechselt zwischen Onboard-Grafikchip und Geforce G310M, wenn es nötig ist. So spart das Notebook Strom.

Umweltfreundlich ist auch die Gehäuse-Ausstattung der neu aufgelegten Bambus-Serie Mit dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus spart Asus 15 Prozent Plastik gegenüber den herkömmlichen Geräten.

Neu ist die verbaute Intel-Technik zur Ansteuerung kabelloser Bildschirme: Wireless Display erspart Präsentatoren das Anschließen ihrs Gerät an den Projektor.

Windows 7 Home Premium ist in der 64-Bit-Version vorinstalliert.
Noch im September 2010 will Asus das U53JC für rund 1000 Euro in den Handel bringen. In Großbritannien urde es bereits ausgeliefert.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen