IFA: Microsofts »Arc Touch Mouse« legt sich automatisch flach

KomponentenSoftwareWorkspaceZubehör

Microsoft hat seine zusammenklappbare »Arc Mouse« weiterentwickelt. Wer sie nicht benutzt, sieht, wie sie sich selbst flachlegt.

Die neue Funkmaus von Microsoft ist nur noch 15 Millimeter dick, wenn sie nicht gebraucht wird. Das macht sie leicht transportierbar.

Schon im August wurden Daten dazu bekannt, jetzt will MS das Gerät öffentlich zeigen. Wie der zwei Jahre alte Vorgänger kann die Arc Touch platzsparend ihren USB-Funkempfänger bei Nichtgebrauch am Boden der Maus aufnehmen. Der Streifen in der Mitte ist ein Ersatz für das Scrollrad anderer Mäuse: Wer es berührt, scrollt – daher die Bezeichnung »Touch«. Die Geschwindigkeit des Fingers wird für schnelleres oder langsameres Scrolling genutzt.

Das Eingabegerät wird zur IFA demonstriert und ab November 2010 geliefert. Microsoft macht bei seinen Händlern bereits Werbung für die selbstflachlegende Maus, eine baldige Senkung des Preises von rund 70 Euro ist also zu erwarten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen