Hannspree kündigt Android-Tablet mit ARM-Prozessor an

MobileMobile OSTablet

Auf der IFA will Hannspree ein 10-Zoll-Tablet mit Android 2.2 vorstellen, das ab November für 399 Euro zu haben sein soll. Es ist etwa 1,4 Zentimeter dick und wiegt 790 Gramm.

Das Hannspree Tablet besitzt einen kapazitiven Touchscreen mit 10,1 Zoll und 1024 x 600 Pixeln. Es ist mit einem Dualcore-Prozessor ARM Cortex A9 mit 1 GHz bestückt, dem Nvidias Grafikchip Tegra II zur Seite steht. So soll das Tablet leistungsfähig genug sein, um HD-Videos abzuspielen, die es via HDMI-Ausgang auch auf den Fernseher bringt. Der Akku soll immerhin acht Stunden 1080p-Wiedergabe durchhalten.

Das Tablet hat 16 GByte Flash-Speicher an Bord. Reicht das nicht, stehen microSD-Slot und MiniUSB-Schnittstelle bereit, um das Gerät von externen Speichern mit Multimedia-Inhalten zu versorgen. Für Internet- und Netzwerkzugang gibt es nur WLAN nach 802.11b/g/n, nicht jedoch 3G-Mobilfunk.

Hannspree hat die Android-Oberfläche modifiziert. Einige Anwendungen sind wie üblich vorinstalliert, andere lassen sich wie gewohnt über den Android Market beziehen.