Das Aus fürs 1&1 SmartPad

MobileTablet

Anfang Juli brachte 1&1 mit dem SmartPad ein Android-Tablet auf den Markt, das Neukunden mit 1&1 Doppel-Flat 16 000 kostenlos erhielten. Nun lässt man das Gerät auslaufen und wird es nur noch im August und September anbieten.

Grund sind lange Lieferzeiten beim Hersteller NEC, wie Unternehmenschef Ralph Dommermuth erklärte. Man hätte rund 25 000 Geräte bestellt, werde aber keine nachbestellen, da dies mehr als ein Jahr dauere. Andere Tablets seien inzwischen besser verfügbar.

Wann 1&1 andere Tablets anbieten wird, verriet Dommermuth nicht, nur dass man teurere Geräte nicht ebenfalls kostenlos anbieten könne. Das SmartPad, das Neukunden, die eine 1&1 Doppel-Flat 16 000 ordern, kostenlos erhalten, habe das DSL-Geschäft im August kräftig angeschoben, so Dommermuth.

Das Tablet besitzt einen Touchscreen mit 7 Zoll (800 x 480 Pixel) und wird von einem Prozessor mit 500 MHz angetrieben. Es wiegt etwa 465 Gramm und läuft mit Android 1.6, bezieht seine Apps allerdings nicht aus dem Android Market, sondern dem 1&1 Store. Zur Ausstattung des Gerätes zählen 1 GByte interner Speicher, Stecklatz für SD-Karten, WLAN nach 802.11b/g/n und USB-Anschluss, über den sich das Gerät per UMTS-Stick auch unterwegs ins Internet bringen lässt.