Hanvon Touchpad B10: iPad-Konkurrent mit Windows

MobileTablet

Nächste Woche kommt mit dem Hanvon Touchpad B10 ein Tablet-PC mit Windows 7 auf den deutschen Markt. Dieser misst 10,1 Zoll und bringt Standardschnittstellen wie USB und HDMI mit.

Apple hat mit dem iPad einen wahren Tablet-Book ausgelöst, doch die Geräte setzen meist auf Android wie das Dell Streak oder ein angepasstes Linux wie das WeTab. Windows-Tablet sind zumindest auf dem deutschen Markt noch recht selten, sieht man mal vom Toshiba JournE und einigen Archos-Geräten ab. Dazu gesellt sich in der nächsten Woche das Hanvon Touchpad B10, ein etwa 960 Gramm wiegendes Tablet mit 10,1-Zoll-Display (1024 x 600 Pixel).

Das B10 setzt auf Windows 7 Home Premium und wird von einem Intel Celeron ULV 743 mit 1,3 GHz angetrieben. Es hat 2 GByte Arbeitsspeicher an Bord, dazu eine Festplatte mit 250 GByte, Webcam, Speicherkartenleser, WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth. Das Tablet bietet Standard-Schnittstellen wie USB (2 Stück) und Mini-HDMI, wobei Adaper für Mini-HDMI auf HDMI und Mini-HDMI auf VGA beiliegen.

Bei verschiedenen Online-Händlern wird das Hanvon Touchpad B10 bereits gelistet, ist aber noch nicht lieferbar. Wie uns der deutsche Hanvon-Distributor Papyrus mitteilte, wird das Tablet ab dem 1. September verfügbar sein. Er selbst bietet es auf seiner Website für 771,24 Euro an.