Dell will angeblich sein Angebot für 3Par »versüßen«

NetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Das Konterangebot von HP für Storage-Spezialist 3Par wolle Dell nicht auf sich sitzen lassen, sagt ein Insider. Ursprünglich bot Dell 1,5 Milliarden Dollar.  Ein Konter des Konters sei in Vorbereitung.

Nach HPs lukrativerem Angebot für 3Par möchte Dell sein Angebot für den Storage-Experten angeblich verbessen, meldet der Service SFGate aus San Francisco. Das »versüßte« Kaufangebot solle die 1,6 Milliarden, die HP bot, wieder kontern.

Dies habe ein Insider »der nicht genannt werden wollte«, gegenüber der Wirtschafts-Agentur Bloomberg  genannt. Das neue Angebot könne schon in den kommenden Tagen versendet werden – das Bieterrennen verspricht ähnlich spannend zu werden wie seinerzeit der Kampf zwischen NetApp und EMC um Deduplizierungs-Spezialist Data Domain.

Wer 3Par kauft, könne im Wettrennen mit IBM und Cisco um den Rechenzentrums-Kunden besser mithalten, schreiben die SFGate-Redakteure – das böte weit höhere Gewinnmargen als die Desktops und Notebooks, die derzeit noch den größten Teil von Dells Umsätzen ausmachten. Dells Quartalsergebnisse zeigten, dass vor allem die Business-Angebote die Firma voranbrachten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen