Datenchaos? Zu kurze Übergangsfristen zu neuem EU-Banking

Elektronisches BezahlenMarketing

Der SEPA-Standard muss bis 2011 umgesetzt werden, obwohl die offiziellen Vorgaben aus Brüssel noch gar nicht fertig sind.

Die Single Euro Payments Area (SEPA) macht Probleme mit dem Onlinebanking der Unternehmens-IT, insbesondere, wenn Zahlungseinzüge notwendig sind, erklärt Dr. Kerstin Altendorf vom Bankenverband in einem Interview (MP3 hier). Das neue Verfahren legt aus Kontonummer, Land, IBAN und BIC eine neue europaweit einzigartige Kontonummer fest. Wer als Unternehmen seine Zahlungsmodalitäten, insbesondere das Einzugsverfahren, mit IT-Systemen bearbeiten lässt, dürfte bald mit hohem Anpassungsaufwand rechnen.

Auch im Inland sollen die Zahlungsverfahren dem schon (auch mit unvollständigen EU-Vorgaben) fürs Ausland von den Banken eingeführtem System folgen. Die exakte Vorgabe soll 2011 da sein, doch die Umstellung wird kurz danach schon erwartet.

Nur die Banken sind schon auf die Nutzung alter und neuer Vorgaben gleichzeitig vorbereitet, doch gerade kleine und mittlere Unternehmen sähen die IT-Umstellung als viel zu früh und als zu aufwendig an.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen