Asus und Acer planen Luxus-Netbooks

KomponentenMobileNotebookWorkspace

Im vierten Quartal 2010 sollen ein Lamborghini- und ein Ferrari-Netbook ein Rennen um die Gunst der Käufer liefern.

Die Notebook-Hersteller Asustek und Acer wollen beide im vierten Quartal »luxuriöse« Netbooks auf den Markt bringen, berichtet die Digitimes. Dazu nutzen sie ihre Lizenzmarken Lamborghini (Asus) und Ferrari (Acer).

Asus plane ein 12,1-Zoll Lamborghini-Netbook, das intern auch als Eee PC VX6 bezeichnet wird. Acer werde ein 11,6-Zoll-Ferrari-Modell bringen.

Der Lamborghini soll mit Intels Dual-Core-Atom und Nvidia-Ion-2-Grafik ausgestattet sein – und einen Preis von 699 US-Dollar haben. Er soll im September oder Oktober auf den Markt rollen. Wann der Ferrari auf die Startrampe fährt, steht noch nicht so genau fest – Acer nennt nur das vierte Quartal. Der kleine Kraftprotz soll mit einem AMD-Fusion-Prozessor ausgestattet sein.

Zusätzlich zu den Ferrari-Netbooks kündigte Acer kürzlich ein Ferrari-Smartphone, das Liquid E Ferrari, noch für den August an. Ohne Zeitangabe schließlich sei der Asus-Plan, ein vollwertiges Lamborghini-Notebook mit Intel-Core-i-PU mit 15,6-Zoll-Display zu bringen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen