Google verlängert Einspruchsfrist für Street View

Allgemein
Google

Wer sein Haus zum Start von Street View verpixelt haben möchte, kann nun bis Mitte Oktober Widerspruch einreichen. Die ursprüngliche Frist lief nur bis Mitte September.

Erneut weist Google darauf hin, dass auch nach Fristende ein Widerspruch möglich ist. Nur wer sein Haus direkt zum Start von Street View in Deutschland unkenntlich gemacht haben will, muss seinen Widerspruch bis zum 15. Oktober einreichen. Google stellt dafür ein Online-Tool bereit.

Mit der Fristverlängerung wolle man den Bürgern, die sich gegen eine Veröffentlichung ihrer Häuser oder Wohnungen bei Street View entscheiden, ausreichend Zeit für ihren Widerspruch geben, schreibt Google-Vizepräsident Philipp Schindler in einem der Google-Weblogs.