Dual-Core-Atom: Shuttle hat seinen dünnen Mini-PC fertig

KomponentenPCWorkspaceZubehör

Das Magermodell vom Barbone-Spezialisten wird auf den Namen XS350 hören, in verschiedenen Ausstattungsreihen geschneidert und stets als komplettes PC-System angeboten. Mager ist auch der Preis.

Shuttle präsentierte den dünnen Mini-PC als Messehighlight auf der CeBit (wir berichteten), nun ist das Gerät vollendet und wird ausgeliefert. Die Überraschung: Es gibt verschiedene Varianten, deren Preise sich von günstig bis megagünstig bewegen. Allen gemeinsam ist der Dual-Core Atom-Prozessor D510 mit darauf abgestimmtem Intel-Chipsatz. Die geringe Abwärme der Halbleiter erlaube es, das Gehäuse nur 3,3 Zentimeter dick ausfallen zu lassen.

Die Grundversion des XS350 bietet einen integrierten Intel-Grafikchip, 1 GByte RAM, 160 GByte Festplatte und einen leeren Erweiterungsschacht, um später zum Beispiel ein optisches Laufwerk nachzurüsten. Die nicht gerade üppige Ausstattung erlaubt einen Schnäppchenpreis von 240 Dollar. Wer 50 Dollar mehr erübrigen kann, erhält die Media-Edition mit einigen Upgrades. Erwähnenswert sind dabei 2 GByte RAM, 320 GByte Festplatte und DVD-Brenner. Gekrönt wird die Serie von der High-Definition-Edition, die von einer ausgewachsenen Nvidia-Grafikkarte (präzise die GT218 Ion2) befeuert wird. Das erlaubt 3D-Grafik, volle HD-Auflösung (1080p) und HDMI-Ausgabe. DVD-Brenner und eine 500 GByte große Festplatte sind ebenfalls an Bord. Der Preis bleibt aber mit 380 Dollar bodenständig.