Gehackte Felgen

Allgemein

Wenn Windows ein Auto wäre – der alte Witz ist längst Realität: Forscher haben nun sogar einen Weg gefunden, drahtlos in die Elektronik von Autos einzudringen. Natürlich um diese zu manipulieren.

Das Hacken von Autoelektronik ist gewissermaßen ein alter Hut. Doch bislang musste man dazu wenigstens die Haube öffnen. Unermüdlicher Forschergeist in den USA hat nun aber eine Methode aufgezeigt, wie man sogar »remote«, also aus der Ferne und ohne direkte Kabelverbindung in die Steuerungssoftware »einsteigen« kann: Der Weg führt über den Luftdrucksensor in der Felge. Moderne, meist teure Fahrzeuge messen auf diese Weise den Reifendruck und melden per Funk, wenn etwas nicht stimmt. Über diese Achillesferse am Auto kann man – eigentlich ganz einfach – also buchstäblich dazwischenfunken. Warten wir auf den ersten »Tatort« mit »gehackter« Felge: Ferngesteuert an die Wand. Wollen Sie speichern?