Endlich: Ein Trojaner für Android

Allgemein

Musste ja wieder mal so kommen: Ein Hersteller von Antivirensoftware hat den ersten Trojaner für Android Smartphones entdeckt. Die Freude ist allgemein begrenzt, nur dem Entdecker Kapersky Lab winkt der übliche Finderlohn, denn: Paranoia zahlt sich aus.

Die Schadsoftware namens Trojan-SMS.AndroidOS.FakePlayer.a soll bereits einige Android-Geräte befallen haben. Sie tarnt sich  als harmlose Media Player-Applikation, erklärt der bei Kaspersky arbeitende Sicherheitsanalyst Denis Maslennikov. Einmal installiert, sendet der Trojaner munter eine SMS nach der anderen an eigens eingerichtete Abzock-Telefonnummern, wo seine Erfinder dann das Geld einsammeln.

SMS-Trojaner gehören laut Maslennikov zu den am weitesten verbreiteten Formen von Malware auf Handys. Der jetzt entdeckte Schweinehund erscheint allerdings als erster Trojaner speziell für die Android Plattform. Allerdings soll im Jahr 2009 bereits Spyware vorgekommen sein, so der russische Virenforscher. Mit der stark wachsenden Verbreitung von Android Smartphones erwartet er einen ebenso stark wachsenden Markt für die entsprechende Malware. Anwendern rät er, genau hinzuschauen, mit wem das Handy simsen will.

Und seinem Arbeitgeber (sowie auch den anderen Herstellern) kommt die neue Hiobsbotschaft natürlich nicht ungelegen: Denn neue Anwendungsfelder für Security-Software sind ja stets willkommen. Honnie soit, qui mal y pense (ein Schelm, wer sich dabei so seine Gedanken macht).