Dell Studio XPS 9100: PC mit Hexacore-CPU, 24 GByte RAM und ATI Radeon HD5970

KomponentenPCWorkspace
Dell Dtudio XPS 9100

Der neue Studio XPS 9100 ist das Spitzenmodell unter Dells Komplett-PCs. Der Einstiegspreis liegt bei 950 Dollar, doch wer sich bessere Komponenten zusammenstellt, ist schnell bei 5000 Dollar.

Bislang ist der Studio XPS 9100 nur auf dem US-Markt zu haben, doch üblicherweise bringt Dell seine Notebooks und PCs recht schnell nach Europa, so dass eine Ankündigung für den hiesigen Markt in Kürze folgen dürfte. Einstweilen liegen nur Dollar-Preise vor und hier rangiert der XPS 9100 mit rund 5000 Dollar in der Oberklasse. Zwar gibt es den Rechner schon für 950 Dollar, doch dann wir er »nur« von einem Intel Core i7-920 mit 2,66 GHz befeuert, hat 3 GByte RAM und eine Nvidia GeForce G310 mit 512 MByte an Bord. Dazu kommen eine Festplatte mit 750 GByte und ein DVD-Brenner.

In der Top-Ausstattungsvariante steckt dagegen Intels erster Hexacore-Prozessor im Gehäuse, ein Core i7-980X Extreme, der mit 3,33 GHz taktet. Es lassen sich eine ATI Radeon HD5970 mit 2 GByte sowie satte 24 GByte RAM verbauen – allerdings muss man dann beim Betriebssystem auch auf die Professional oder Ultimate Edition von Windows 7 setzen, da das RAM-Limit der Home Premium Edition bei 16 GByte liegt.

Statt der einzelnen Festplatte, die in den günstigeren Modellen zum Einsatz kommt, lässt sich der XPS 9100 mit einem RAID1 ausrüsten, in dem zwei 1-TByte-Festplatten stecken. Zusätzlich lässt sich eine weitere Platte verbauen (maximal 2 TByte) und der DVD- durch einen Blue-ray-Brenner ersetzen. Wer dann noch WLAN nach 802.11n an Bord holt und die standardmäßig beiliegenden Eingabegeräte durch drahtlose Maus und Tastatur ersetzt, nähert sich der Marke von 5000 Dollar.

Dell Dtudio XPS 9100