Juniper Networks kauft sich in Mobilsicherheit ein

MobileSicherheitSicherheitsmanagement

Für ganze 70 Millionen US-Dollars wechselt der Mobilfunk-Security-Spezialist SMobile zu Juniper.

Die Lösungen von SMobile sollen in das Angebot »Junos Pulse«  von Juniper einfließen und so die angeblich umfassendste Lösung für Mobile Sicherheit schaffen.

Die Netzwerkmanagement-Produkte von Juniper, die Verbindungsmanagement, Sicherheit und Leistungsoptimierung enthalten, bieten auch einige – aber noch nicht alle notwendigen – Lösungen für den mobilen Unternehmensfuhrpark.

Weil Juniper laut eigenen Worten schon den größten Teil des Smartphone-Datenverkehrs in den USA abwickelt und dazu eigene High-End-Firewalls und SSL-VPN-Produkte nutzt, könne man so mehr als 25 Millionen Usern den gefahrlosen Zugang von Handy und Notebook zum Firmennetz ermöglichen. Durch Integration der SMobile-Dienste könne man nun die »umfassendste Lösung für Mobile Security auf dem Markt« bieten.

Weil beide Unternehmen örtlich weit voneinander entfernt sind, konnte der Termin für einen geplanten Abschluss des Kaufs noch nicht festgelegt werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen