Multitasking-Support: Skype läuft auf dem iPhone im Hintergrund

MobileSmartphone

Skype hat seine VoIP-Software fürs iPhone in Version 2.0.1 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Multitasking-Support. Zudem hat man sich von den Plänen verabschiedet, für Skype-Telefonate über UMTS Geld zu verlangen.

Seit Ende Juni ist iOS 4 verfügbar und damit auch Multitasking für iPhone und iPod Touch. Das neue Skype fürs iPhone unterstützt dieses Feature nun und läuft im Hintergrund, so dass der Anwender andere Apps nutzen kann – Skype meldet sich, wenn ein Anruf eingeht. Auch während des Gespräches lassen sich andere Apps aufrufen, um etwa Mails abzurufen oder etwas im Internet nachzuschlagen.

Außerdem hat man mit Skype fürs iPhone 2.0.1 die Grafik der App verbessert, um das Retina-Display des iPhone 4 auszunutzen.

Die Pläne, für Skype-Telefonate über die 3G-Verbindung Geld zu verlangen, hat Skype eingemottet. Die Gespräche bleiben auch über das Jahresende hinaus kostenlos, wie man in einem Weblog-Beitrag schreibt. (Daniel Dubsky)