Malware auf einigen Mainboards von Dell-Servern

CloudNetzwerkeServerSicherheitSicherheitsmanagementVirus

Dell hat offenbar einige Server-Mainboards mit Malware ausgeliefert. Derzeit informiert der Hersteller die betroffenen Kunden per Brief und Telefon.

Es handelt sich Dell zufolge um Austausch-Mainboards für die PowerEdge-Server R410, bei denen die Firmware in einigen Fällen Malware-Code enthält. Mit Details hält sich der Hersteller zurück und schreibt nur, Auswirkungen auf die Sicherheit seien unwahrscheinlich, man habe noch keine Kundenanfragen diesbezüglich erhalten.

Betroffen sind laut Dell nur Server mit Windows als Betriebssystem und auch hier nur die älteren Modelle. Auf den Mainboards neuerer PowerEdge-Systeme sei die Malware nicht zu finden. (Daniel Dubsky)