Google: Analysten trotz Gewinnsteigerung enttäuscht

FinanzmarktUnternehmen

Zwar konnte Google im zweiten Quartal erneut Umsatz und Gewinn steigern, da die Erwartungen der Analysten allerdings nicht erfüllt wurden, ging es für die Google-Aktie an der Börse bergab.

Beim Umsatz legte Google im Jahresvergleich um 24 Prozent auf 6,82 Milliarden Dollar zu, der Nettogewinn kletterte ebenfalls um 24 Prozent auf 1,84 Milliarden Dollar. Der Gewinn pro Aktie lag bei 5,71 Dollar, damit jedoch unter den Erwartungen der Analysten, weshalb der Aktienkurs des Suchmaschinenbetreibers im nachbörslichen Handel leicht nachgab.

Man habe ein starkes Quartal abgeliefert, sagte Google-Chef Eric Schmidt bei der Präsentation der Quartalszahlen, das Wachstum ziehe sich durch alle Geschäftsfelder. Das wichtigste bleibt unbestritten die Anzeigenvermarktung, die den Löwenanteil zum Umsatz beisteuert. Auf den eigenen Seiten generiert Google einen Umsatz von 4,5 Milliarden Dollar, auf Partnerseiten weitere 2,06 Milliarden Dollar. (Daniel Dubsky)