Schon mehr als 100.000 Bundesbürger für DE-Mail vorgemerkt

SoftwareZusammenarbeit

Der Run auf wirklich rechtssicheren Mails, die später den Gang zu vielen Behörden vermeiden hilft und den Versand von Post mit Original-Unterschrift vermeiden soll, ist riesig.

Kurz nachdem die Telekom bekanntgab, Anmeldungen für das rechtssichere Mailsystem DE-Mail auch entgegenzunehmen, meldete Vorreiter 1&1, man habe innerhalb einer Woche schon über 100.000 Anmeldungen über GMX und web.de registriert.

Der Andrang sei noch immer sehr hoch, obwohl der Aufwand, Meldeunterlagen zur Bestätigung der Persönlichkeit zu holen, sehr hoch ist. Das aber scheinen viele Nutzer in Kauf zu nehmen, um spätere Behördenbesuche zu minimieren.

Wenn das Gesetz zum Bürgerportalgesetz in Kraft tritt, geplant noch 2010 und wahrscheinlich erst 2011 machbar, können Bürger mit staatlich zertifizierter Rechtssicherheit mit Behörden in Kontakt treten oder rechtsicher Geschäfte abschließen. Das System soll später auch Unternehmen geöffnet werden – derzeit sind nur Einzelpersonen zugelassen. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen