Office 2010 Professional für 69 Euro

Office-AnwendungenSoftware

Microsoft Deutschland ködert erneut mit einer Studentenaktion die zukünftigen Nutzer. Und in der neuen Aktion ist Office vollständiger und billiger als die bisherige Student Edition.

Zwar hieß es zunächst, es gebe nur noch ein Office 2010 Professional und keine Light-Version mehr. Doch dann kamen Gerüchte auf, Microsoft plane eine reduzierte Office-Variante für weniger Geld. Ob dies so stimmt, steht in den Sternen, doch eine keineswegs reduzierte Version mit allen Programmen des Office-Pakets im vollen Leistungsumfang gibt es jetzt trotzdem zum reduzierten Preis – allerdings nur für Studenten, die eine E-Mail-Adresse der bei Microsoft registrierten Unis und Hochschulen (Liste hier) vorweisen können. Wer dies nicht kann, hat es etwas schwerer und muss seine Immatrikulationsbescheinigung an Microsoft senden.

Bei der Beschreibung der notwendigen Schritte kann sich der Softwareriese nicht so recht für das Duzen oder Siezen der Studenten entscheiden: »Klicke auf ‘Zum Shop’. Gib deine Hochschul-E-Mail Adresse ein. Du erhältst bei Bezugsberechtigung eine E-Mail mit einem Link. Klicke auf den Link um in den Online-Shop zu gelangen. Erwerbe deinen Produktschlüssel. Bestelle dir auf Wunsch einen Datenträger dazu (optional)« – und dann »Gehen Sie zur Kasse, und laden Sie das erworbene Produkt herunter«.

Das Paket »Microsoft Office Professional Academic 2010« kommt mit Word 2010, Excel 2010, Publisher 2010, PowerPoint 2010, Access 2010, OneNote 2010 und Outlook 2010. Im Shop würde diese Kombi rund 400 Euro kosten.

Die Büro-Suite wird als 500-MByte großes ISO-Image oder ausführbare Datei zum Download angeboten. Wer das Haptische an einem Datenträger bevorzugt, muss noch einmal 17 Euro dafür ausgeben.

Zwar gibt es nach wie vor die »Microsoft Office Home and Student 2010«, die weniger Programme enthält – doch billiger ist sie nicht. Ganz im Gegenteil, im Handel kostet sie rund 100 Euro. Das ist zwar immer noch günstiger als die Vollversion für Nicht-Studenten, doch Studierende sollten darauf achten, nicht die falsche Variante zu erwerben. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen