Microsoft arbeitet an neuem Webserver »IIS Express«

CloudServerSoftware

Der Server »Internet Information Services« soll in einer neuen Express-Version als Beta kommen.Langfristig soll er ls Entwickler-Tool in Visual Studio eingebaut werden.

Die »Public Beta« des neuen Express-Webservers ist im Anrollen, beschreibt Microsoft-Entwickler Scott Guthrie in einem Blogbeitrag.

Er soll die einfache Nutzung des Microsoft ASP.Net Webservers mit den vollen Features des IIS verbinden, freut sich Guthrie über seine neueste Kreation (in seinem Blog wird er beschrieben als der Mann, »der ein paar Produkte für Microsoft baut«).

Das Ganze soll in Windows integriert werden, scheibt »Gu«, der sich auch »Corporate Vice President« für die.Net-Entwicklerplattform schimpfen darf. Die erste öffentliche Beta von IIS Express komme in Kürze, kommentiert er, aber wann die endgültige Version fertig ist, gibt er nicht an.

 

Das Produkt soll unter 10 MByte groß (oder klein) sein und sei »superschnell« auch für nicht-Admins zu installieren – mit ein paar Screenshots dokumentiert er das.

 

Kleine Visual-Basic-Web-Applikationen sollen sich im Nu debuggen lassen, IIE Express soll dabei parallel zum vollwertigen IIS-Server laufen können oder in Entwicklungsumgebungen wie Visual Studio integriert werden können..

Das Programm läuft auf Windows XP und 7 und  dürfte wie alle anderen Express-Programme kostenfrei sein. Langfristig soll die Entwicklerhilfe fürs Web auch  in Visual Studio eingebaut werden.

Kritiker meinen, man habe den Web-Entwickler-Server »Tomcat« der Apache Foundation abgekupfert, doch Alles in Allem wird der Schritt von den Entwicklern begrüßt. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen